3 1/2 Fragen an….

LEGENDS_S3…unseren Häuptling, den “Chief Commander“ höchstpersönlich – Thorsten Leibenath.
Unser guter „Thorschden“ ist eine wirklich gnadenlos sympathische und coole Socke.
Als ich ihn gegen Ende dieser Saison darum bat, ihm zwei bis drei Fragen zu stellen zu dürfen, kam von seiner Seite sofort eine positive Antwort.
Wer kann diesen Kerl eigentlich nicht mögen? Ein Tübinger vielleicht! Aber sonst?

Gestern Abend nahm ich also Kontakt zu Thorsten Leibenath auf, um ihn in meiner neuen “Rubrik 3 ½ Fragen an…“ mit meinen Fragen zu löchern. Wenn es mir gelingt, werde ich diese Form der Kurzinterviews auf den Rest der Mannschaft und des Teams ausweiten.

Hallo Thorsten,

zunächst möchte ich dir dafür danken, dass du mir etwas von deiner kostbaren Zeit zur Beantwortung meiner Fragen opferst. Merci!
Und weil ich diesen Umstand zu schätzen weiss, lege ich auch gleich los…

Heckenschütze: Die letzten beiden Spielzeiten haben uns gezeigt, dass eine harmonische Teamstruktur und ein gewisser Freiraum in punkto Spielgestaltung wichtige Bausteine des Ulmer Erfolges sind. Wirst du an diesem Konzept weiter festhalten oder machst du den Grad der „Spielfreiheit“ mitunter auch von den neuen Charakteren abhängig?

Thorsten Leibenath: Wir bevorzugen Spieler, die kreativ sind und Verantwortung übernehmen wollen. Um ihrem Naturell dann zu entsprechen, muss man Freiheiten gewähren. Sollten wir erneut solche Spieler an Land ziehen können, dann wird sich der grundsätzliche Stil auch nicht sonderlich verändern. Eine harmonische Teamstruktur ist natürlich ganz wichtig, ob es damit klappt kann man aber nie genau vorhersagen.

Heckenschütze: Du bist für deinen emotionalen und teilweise zügellosen Auftritt am Spielfeldrand schon beinahe berüchtigt. Wir lieben deinen Einsatz, auch wenn er für uns das eine oder andere Technische Foul bedeutete. Wirst du an deiner Selbstbeherrschung arbeiten, oder ist dies eine unkontrollierbare „Schwäche“, die wir vielleicht noch ausgeprägter zu Gesicht bekommen werden?

Thorsten Leibenath: Ich verbitte mir den Ausdruck „zügellos“… 😉 Im Ernst: das mögen emotionale Ausbrüche sein, jedoch sind es keine unkontrollierten. Die Zügel habe ich, auch wenn es nicht immer den Anschein hat, durchaus in der Hand. Ich fordere Leidenschaft ein, das heißt dann aber auch, dass ich sie vorleben muss. Und in gewissen Situationen muss ich mich einfach vor meine Spieler stellen. Ich arbeite daran, mein Coaching so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Wenn es sein muss, nehme ich auch in Zukunft ein technisches Foul in Kauf.

Heckenschütze: Mit John Bryant verlässt uns ein sehr starker Rebounder und Arbeiter unter den Brettern. Diese Position neu zu besetzen ist wahrlich eine der bedeutensten Aufgaben im Hinblick auf die Personalplanungen der Offseason.
Wie stehst du zur Centerposition? Braucht das schnelle Ulmer Spiel überhaupt einen klassischen 5er, oder könntest du dir auch eine doppelte PF-Spitze vorstellen um das dynamische Spiel weiter zu untermauern?

Thorsten Leibenath: Die Präsenz von John zu ersetzen, wird in der Tat schwierig. Vermutlich wird das eine Person alleine nicht lösen können. Die Verantwortung wird auf vielen Schultern verteilt werden. Da ist es erst einmal zweitrangig, ob es sich um einen klassischen Center oder eher einen Power Forward handelt. Allerdings sorgt allein Größe für gewisse Vorteile, so dass wir grundsätzlich schon wieder gerne eine Spieler hätten, der an die 210 cm heranreicht. Das Witzige ist ja, dass John wahrlich nicht zu den schnellsten seiner Gattung gehört, wir „trotzdem“ aber ein schnelles Spiel aufziehen konnten. Der Plan ist, dass wir auch in Zukunft schnell spielen.

Heckenschütze: Letzte, private und „wichtigste“ Frage! Star Wars oder Star Trek? 😉

Thorsten Leibenath: Vermutlich wird die Antwort die größte Enttäuschung… Sowohl Star Wars als auch Star Trek habe ich nie gesehen, sodass ich hier keine Antwort geben kann. Science Fiction interessiert mich nicht einmal ansatzweise. Sorry 🙂

Herzlichen Dank Thorsten!

Who´s Next ? Mal sehen! Vielleicht unsere Wiederauferstehung Tommy Mason Griffin

2 Antworten auf „3 1/2 Fragen an….“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.