Ulm verspeist das besondere „Geflügel“

Sonntag, der 14.04.2013.
Es ist früher Abend. Massen glückseliger Menschen strömen aus den Pforten der ratiopharm Arena. Ruhe kehrt unter dem Hallendach ein. Nur aus dem VIP-Bereich ist noch hier und da ein leises Lachen zu vernehmen.

Die Reinigungstruppe wischt, in sich stetig wiederholdenden Bewegungen, über das Parkett. Doch die Ruhe ist trügerisch.
Aus der Mannschaftkabine dringen seltsame Geräusche. Zunächst nur sehr leise, dann aber immer lauter werdende, animalische Geräusche. Ein wildes Schmatzen und Grunzen durchmengt sich mit den Klängen wohliger, gefrässiger Zufriedenheit.
Ein besonders mutiger Epex Mitarbeiter wagt sich, langsamen Schrittes, in Richtung Kabine. Seine Hand zittert, als er die Klinke der Kabinentür vorsichtig herabdrückt. Er öffnet die Türe einen winzigen Spalt, um einen Blick in’s Innere werfen zu können.
Ihm bietet sich ein unvergesslicher Anblick.
John Bryant beugt sich gemeinsam mit Omar Samhan über einen Mega-Eimer „Kentucky Fried Dragons“ Drachenteile.
Allan Ray, Steve Esterkamp und Per Günther geniessen hingegen eine zünftige Drachenhaxe mit Spätzle.
Myles Hesson möchte sein Fluggewicht halten und labt sich deshalb an einem flambierten Fruchtcocktail.
Lance Jeter pfeffert die Essiggurkenscheiben seines Dragonwhoppers an die Decke. Und die Youngstars sind mit ihren Juniortüten etwas unglücklich, da die 6er Dragonnuggets mit der falschen Sosse geliefert wurden.
Hmmmmmm…. Dragons!

Also Freunde, die Quakenbrücker scheinen echt nach unserem Geschmack.
Auch im gestrigen Aufeinandertreffen beider Mannschaften gingen die Ulmer als Sieger aus der Begegnung. In dieser Saison somit bereits zum dritten Mal. Meine Befürchtung, eine knappe Kiste zu sehen zu bekommen hat sich (gottlob) nicht bestätigt.
Allan hat, ebenso wie John, nach leichten Anlaufschwierigkeiten
ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Wunderbar zu erkennen, dass Per seinen alten Zug zum Korb gänzlich wiedergefunden zu haben scheint. Bockstarke Vorstellung unseres Spielmachers. Myles zeigt keinerlei Anzeichen von Flugangst. Nur 5cm haben gefehlt und wir hätten einen abartigen Slamdunk seinerseits kredenzt bekommen.
Und spätestens seid gestern wissen wir, Steve ist kein Mann für ein paar Stunden. Er braucht nur Sekunden – und zwar die LETZTEN!
Zwei Buzzerbeater in einem Spiel bekommt man auch nicht oft geboten!
Ich wünsche mir, dass diese Leistung konserviert und hinsichtlich der Playoffs gefestigt wird.
Sehr schöne Defense kombiniert mit einer zeitweilen übermächtigen Offense haben das Spiel sehr kurzweilig gestaltet.
Jupp! Sowas gefällt!
Da ging den Dragons sozusagen der POPOVIC auf Grundeis.

Soviel hierzu

Euer Marcus

P.S. Was oder wen fandet ihr am Sonntag am besten?

Eine Antwort auf „Ulm verspeist das besondere „Geflügel““

  1. da bleibt mir doch fast die Spucke weg und ich bekomm Bauchkrämpfe vor lachen. Du bist unser Bester BB
    Mein schönster Moment beim Spiel gestern? Es gab zwar echt einige aber ich hab mich am meisten über den 3er vom Kay gefreut 😀
    Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.